KAREF Home

 

Startseite
 
Produkte
 
Wir über uns
 
Links

Ihr Partner für Feuerfest-Produkte  

| Wir über uns |   

 

Wir über uns

Die Firma KAREF gibt es nun schon seit Anfang 2004. Zuvor wurden Erfahrungen in einem österreichischen Unternehmen gesammelt, dass Feuerfestprodukten aus China importierte. Der mangelnden Kontakt zum Endverbraucher und technische Restriktionen führten zu dem Wunsch es besser zu machen. Es sollte eine besserer Übereinstimmung von Kundenerwartung und gelieferten Produkt geben. Weiters soll nicht nur der status quo bedient werden, sondern dem Stahlwerker Alternativen angeboten werden. Stolz bin ich daher, dass wir für Kunden auch neue Konzepte ausprobiert haben, und Steine liefern konnten, die einer neuen Entwicklung dienen.

 

Herr Fischer und Hr. Kögl bei einer Warenkontrolle
Herr DI Fischer mit Herrn Kögl bei der Warenabnahme in Linz.

 

Wir sind unseren Geschäftspartnern verpflichtet, was Kontinuität, Stabilität und Liefertreue betrifft. Wir konnten in den letzten vierzehn Jahren Vertrauen aufbauen, nicht nur dem Kunden gegenüber, auch unseren chinesischen Partnern gegenüber, deren Fabriken ohne Stillstand für uns produzieren und uns mit der gewünschten Qualität versorgen. Aber nicht nur das, auch bei technischen Fragen kommt deren Expertise ein hoher Stellenwert zu. Ein Beispiel: Die alten, berüchtigten Spindelpressen, doch sie sind unseren vollautomatischen Pressen in manchen Anwendungen überlegen. Man muss nur deren Besonderheiten kennen.

 

Unsere Aktivitäten in China

China, das über 80% der Rohstoffe an Bauxit und Tonerden verfügt, wird noch immer nicht als Produzent hochwertiger Fertigprodukte wahrgenommen, sondern einfach seiner billigen Rohstoffe wegen geschätzt. Chinas Regierung sieht seine Zukunft aber nicht als Rohstofflieferant, Wertschöpfung soll im Land bleiben. Daher wird es in Zukunft den Zugang zu billigen Rohstoffen nicht mehr geben, wohl aber preiswerte geformte oder ungeformte Produkte.
 
Um uns in Europa vor Engpässen zu schützen, sollten wir in China einen Partner sehen, dem wir in Augenhöhe begegnen. Der Status der Marktwirtwschaft sollte China von der EU gewährt werden. Chinas Stahlwerke werden seit Jahren von europüischen Firmen modernisiert, so dass sie immer mehr den europäischen Stahlwerken gleichen. Der Nachteil ist, dass sie mit ihren Prodfukten auf die internationalen Märkte drängen, wie wir Europäer auch. Der Vorteil ist, diese Anlagen verlangen eine höhere Qualität des Feuerfestmaterials, so dass chinesische Produkte unseren immer ähnlicher werden.

 

Zentrum Dalian
Zentrum von Dalian mit seinen Hochhäusern, vom Balkon des alten Hotels

 

Während sich dem Ausländer China als ein Entwicklungsland mit großen Fortschritt präsentiert, sieht es abseits der Städte meist prekär aus. Die meisten Feuerfest-Produkte werden in Gegenden hergestellt, die noch nicht so erfolgreich am wirtschaftlichen Fortschritt partizipiert haben. Hier einen geeigneten Partner zu finden ist schwierig und verlangt großen Einsatz vor Ort. Dass wir die Sprache sprechen und Fachvokabular der FF-Industrie beherrschen, leistet uns hier gute Dienste. So wird jede infrage kommende Fabrik unter die Lupe genommen. Denn was Sauberkeit, Genauigkeit und effizientes Management betrifft, gibt es sehr große Unterschiede. Nur Fabriken, die uns in allen Bereichen überzeugen konnten, dürfen für uns produzieren.
 
Somit können wir, wenn gewünscht, auch Inovationen anbieten, die gemeinsam mit unseren Partnern entwickelt werden. Versuche wurden schon mit der österreichischen Marienhütte bei Ausgüßen und der Deutschen Edelstahlwerken im Bereich Dauerfutter unternommen.

 

Handfertigung FF-Steine
Nachbearbeitung bzw. Kontrolle von handgeformten Steine

 

Im letzten Jahr wurde in vielen Bereichen der Bauxitindustrie Betriebgenehmigungen entzogen, die erst nach Einbau voin Filtern und modernen Brennern wieder zu beantragen war. Wir konnten also seit Herbst 2016 bis Anfang 2017 nur eingeschränkt liefern. Heuer spielt sich das Gleiche im Nordosten Chinas ab, es ist die Magnesitindustrie betroffen. Das dient dem Umweltzschutz, doch gleichzeitig werden Kapazitäten vom Markt genommen. Und seit der unseligen "Antidumping"-Kampagne der EU, die ausser hohen Preisen nichts gebracht hat, haben sich viele chinesiche Hersteller vom Export abgewandt, obwohl der europäische Markt, ein großes Potential hätte.
 
Wir möchten guten Herstellern die Möglichkeit bieten nach Europa zu exportieren und unseren Kunden die Möglichkeiten offerieren von der Vielfalt und den Qulitäten aus dem Reich der Mitte zu profitieren.

 

Unsere Kunden in Europa

Wir agieren am europäischen Markt, insbesondere in Deutschland und Österreich. So kommen wir auch gerne zu Ihnen und stellen uns neuen Herausforderungen.
 
Wir haben uns z.B. bei den Steinen auf spezielle Steine wie MgCr und Spinell spezialisiert und können nun für RH-Anlagen auch die nicht so leicht zu produzierende Bauteile und Zinnensteine liefern. Vor allem schätzen wir neue Herausforderungen wie neuartige Produkte oder schwierige Formate.

 

Datenblatt Format
Auch Kunden dürfen mit anpacken!

 

 

 

  Glück Auf!

 

| Nach oben |  

   

 
   © 22/07/2017 by KAREF •  office@karef.at